Strict Standards: Declaration of action_plugin_importoldindex::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/lib/plugins/importoldindex/action.php on line 8

Strict Standards: Declaration of action_plugin_importoldchangelog::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/lib/plugins/importoldchangelog/action.php on line 182

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/inc/parserutils.php on line 208

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/inc/parserutils.php on line 211

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/inc/parserutils.php on line 421

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/inc/parserutils.php on line 594

Strict Standards: Declaration of cache_instructions::retrieveCache() should be compatible with cache::retrieveCache($clean = true) in /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/inc/cache.php on line 291

Deprecated: Function split() is deprecated in /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/inc/auth.php on line 154

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/lib/plugins/importoldindex/action.php:8) in /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/inc/auth.php on line 245

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/inc/auth.php on line 475

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/inc/auth.php on line 472

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/doku.php on line 71

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/lib/plugins/importoldindex/action.php:8) in /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/inc/actions.php on line 141
sprachfoerderung_oder_sprachtherapie [SprachHeilWikiSprachTherapieWiki]

Sprachförderung oder Sprachtherapie?

Sprachentwicklung ist kein Kinderspiel...

Sprachförderung oder Sprachtherapie? Welche Hilfe braucht das Kind?

Eine Informationsbroschüre des dbs - Deutscher Bundesverband der akademischen Sprachtherapeuten



Liebe Leserin, lieber Leser,

Sprachentwicklung ist kein Kinderspiel - Bund und Land, Elternhaus und Kindergarten, Praxis und Wissenschaft sind um sie in Sorge. Die schlechten Sprachkompetenzen deutscher Schüler haben uns aufgeschreckt. Fast jedes achte deutsche Kind habe kurz vor der Einschulung eine mangelnde Sprachfähigkeit. Je nach Fragestellung und Methode der Sprachstandserhebungen bei Vorschulkindern schwanken die ermittelten Häufigkeiten sogar zwischen 5 und 40 Prozent.

Als Reaktion darauf wurden flächendeckende Sprachstandserhebungen in manchen Bundesländern bereits Gesetz, wird Sprachförderung in aller Munde geführt und in allerlei Hände gelegt. Auf der anderen Seite leiden nach Auskunft des Bundesverbandes der Kinder- und Jugendärzte (bvkj) Pädiater zunehmend unter dem Eindruck, Kindern Sprachtherapie zu verordnen, denen auch eine allgemeine Sprachförderung helfen könnte. Zu Unrecht würden so die gesetzlichen Krankenversicherungen belastet.

Aber sind die von Studien zum Bildungsvergleich ermittelten geringen Sprachkompetenzen deutscher Schüler und Schülerinnen das gleiche wie die Sprachenwicklungsstörungen, die bei 2-6jährigen Kindern festgestellt werden? Und was sind dann Sprachförderung und Sprachtherapie? Zwei Seiten einer Medaille, Punkte auf einer Skala oder zwei Paar Schuhe?

Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen haben einen gesetzlichen Anspruch auf das Heilmittel Sprachtherapie. Bei einer einseitigen bildungspolitischen Betrachtung des Problems droht dies in Vergessenheit zu geraten. Dann wird die Feststellung eines Risikos per Screeningverfahren mit einer Diagnose nach eingehender Untersuchung verwechselt. Dann wird von Sprachförderung gesprochen, wenn Sprachtherapie gemeint sein sollte. Dann glauben Eltern ihre sprachentwicklungsgestörten Kinder in therapeutischen Händen, weil ein Sprachförderprogramm im Kindergarten für den Laien von Sprachtherapie schwer zu unterscheiden ist. Wertvolle Zeit kann verloren gehen: Einer aktuellen Studie zufolge, sind Kinder in Deutschland im Schnitt zwischen fünf und sechs Jahre alt, wenn sie eine Sprachtherapie erhalten – ein Alter, in dem die Sprachentwicklung im Wesentlichen als abgeschlossen gilt.

Die vorliegenden Informationen sollen Ihnen als Betroffene oder Entscheidungsträger helfen, die möglichen Maßnahmen bei und zur Prävention von sprachlichen Auffälligkeiten im Kindesalter zu unterscheiden. Denn wir als ausgebildete Spezialisten haben eine Antwort entwickelt: Sprachförderung und Sprachtherapie sind Punkte auf einer Skala, nicht zwei Seiten einer Medaille – sie bauen aufeinander auf. Sprachstandserhebungen messen ein Risiko wie die Teststreifen aus der Apotheke den Blutzuckerspiegel. Sie ersetzen nicht die fachärztliche oder fachtherapeutische Untersuchung und Behandlung. Förderbedarf und Therapienotwendigkeit sind nicht synonym zu verwenden.

Denn auch Sprachstörungen sind kein Kinderspiel. Auch wenn es manchmal hilfreich ist, ihnen spielerisch zu begegnen, müssen Kompetenzgrenzen anerkannt und die Wirkmechanismen von spielerischer Förderung und therapeutischem Spiel unterschieden werden. So kann das wertvolle Neben- und Miteinander pädagogischer Förder- und spezifischer Sprachtherapiekonzepte erhalten bleiben.



Sprachförderung
Was? unspezifische Entwicklungsbegleitung
für alle Kinder
Sprachförderung ist unspezifisch. Sie ist die Basis und Entwicklungsbegleitung für alle Kinder. Die meisten Bezugspersonen verwenden viele Strategien zur Sprachförderung intuitiv.
Sprachförderung ist Bücher vorlesen und Bilder benennen, Lieder singen und Verse klatschen, Kniereiter spielen und Gespräche führen, aber auch zuwenden und zuhören, benennen, was man sieht und Warum-Fragen beantworten.
gezielte Programme
für die Gruppe
Sprachförderung in Einrichtungen erfolgt häufig in der Gruppe. In Form von Sprachförderprogrammen kommt sie standardisiert und für verschiedene sprachliche Bereiche strukturiert zum Einsatz.
Ihre Evaluation erfolgt derzeit in Gruppen- und Längsschnittstudien.
Was nicht? kein Heilmittel Sprachförderung ist kein Heilmittel.
keine Differenzialdiagnostik Einer Sprachförderung geht häufig ein Screening aber keine differenzierte Diagnostik voraus.
nicht störungsspezifisch Sprachförderung basiert nicht auf störungsspezifischen Methoden und erfolgt nicht individuumsbezogen. Sie unterscheidet nicht zwischen den verschiedenen Grenzen, die Migrationshintergrund, wenig förderndes Milieu und/oder biologische Prädisposition dem Spracherwerb setzen. Deshalb kann sie eine Sprachtherapie nicht ersetzen.
Wann und für wen?Norm Sprachförderung geschieht von Grund an in der natürlichen Kommunikation, sie unterstützt die gesunde Entwicklung.
Risiko Migrationshintergrund
Sprachauffälligkeiten
Sie kann schon sehr früh bei sprachlichen Auffälligkeiten und bei Migrationshintergrund im Sinne der Prävention systematisiert und bewusster eingesetzt werden. Sie begleitet therapeutische Prozesse und stabilisiert Erfolge.
Wer? alle Bezugspersonen Alle Bezugspersonen, Eltern, Erzieherinnen, Pädagogen und Sprachtherapeuten können Sprachförderung durchführen – die meisten tun es sogar intuitiv. Es gilt aber auch: je umfassender die Aus-, Fort- und Weiterbildung für diesen Bereich ist, desto wirkungsvoller können Sprachfördermaßnahmen angewendet werden.
Manche Bezugspersonen brauchen ein Training, um Strategien der Sprachförderung mehr und effektiver einzusetzen. Die Grundlagen dazu vermitteln z. B. Erzieher, Fortbildungen und Elternkurse. Bei gravierenden Kommunikationsproblemen führt das Elterntraining aber die Sprachtherapeutin durch.
Wo? überall und jederzeit Sprachförderung kann überall und jederzeit erfolgen, z.B. zu Hause und unterwegs, in Kindertagesstätten, Frühfördereinrichtungen und in der Schule
Kosten? bundeslandspezifisch Die Kosten übernehmen die Länder, Städte und Kommunen (z.B. Sozial- und Jugendämter) sowie freie Träger (z.B. Wohlfahrtsverbände) je nach bundeslandspezifischer Regelung.
Sprachtherapie
Was? spezifisches Heilmittel für sprachauffällige
und sprachentwicklungsgestörte Kinder
Sprachtherapie ist ein spezifisches, gesetzlich verankertes Heilmittel. Sie muss bei ca. 6 – 9 % der Kinder zusätzlich zur Sprachförderung erfolgen, weil ein erhöhtes Risiko für eine Sprachentwicklungsstörung (SES) vorliegt oder bereits eine manifest ist.
gezielte Diagnostik Sprachtherapie setzt eine ärztliche Untersuchung und Heilmittelverordnung voraus sowie eine eingehende psycholinguistisch-sprachheilpädagogische oder logopädische Untersuchung.
störungsspezifisch
individuell
Sprachtherapie arbeitet mit störungsspezifischen Methoden und setzt an den Fähigkeiten, Merkmalen und persönlichen Interessen des Kindes an.
Modellverhalten
Anleitung
Reflektion
Entwicklungsimpuls
Umstrukturierung
Übung
Generalisierung
Sprachtherapie stößt mit Hilfe von gezieltem Modellverhalten, kindgerechtem Üben und Reflektieren Entwicklungsprozesse an, bewirkt Umstrukturierungen im kindlichen Sprachsystem und löst ungünstige Automatisierungen ab.
Sprachtherapie unterliegt der einzelfallbezogenen Evaluation in Form von Prozess- und Abschlussdiagnostik.
Was nicht? kein Deutschunterricht
kein Nachhilfeunterricht
Sprachtherapie ist kein Deutschunterricht für Zweitsprachler. Sprachtherapie ist kein Nachhilfeunterricht in Deutsch.
Migrationshintergrund oder Anregungsarmut sind nicht Gegenstand der Sprachtherapie, sondern beeinflussen die Methodenwahl und Gestaltung der Intervention, wenn sie zu einer bestehenden SSES (spezifische Sprachentwicklungsstörung) erschwerend hinzukommen.
Wann und für wen? Früherkennung Schon ab dem Alter von zwei Jahren erlauben Spontansprachprobe, Testverfahren, Dyadenanalyse und eine einfühlsame Anamneseerhebung dem Spezialisten eine zuverlässige Bestimmung von sprachentwicklungsgestörten und störungsgefährdeten Kindern.
Sprachtherapie sollte aufgrund einer Differentialdiagnostik einsetzen und nicht erst dann, wenn sich die Sprachförderung bereits als unzureichend erwiesen hat. Sie sollte so früh wie möglich beginnen, um natürliche Spracherwerbsmechanismen zu nutzen und einer negativen Entwicklungsspirale vorzubeugen.
Risiko
Beratung
Elterntraining
Kurzzeittherapie
Eine Elternberatung wirkt entlastend und regulierend. Bereits bei Risikokindern können ein Elterntraining oder eine Kurzzeittherapie notwendig sein, um die Bedingungen für den Spracherwerb gezielt zu verbessern.
Störung
Beratung
Elterntraining
Kurzzeittherapie
Intervalltherapie
Langzeittherapie
Bei spezifischen Sprachentwicklungsstörungen (SSES) ist je nach Anzahl der betroffenen Bereiche, Ausprägung der Störung und genereller Entwicklungskonstellation mit einer Therapiedauer zwischen 3 und 24 Monaten bei einer Frequenz von 1-2mal wöchentlich zu rechnen.
Unter Berücksichtigung des Störungsbildes, der Spontanentwicklung und der Motivation des Kindes sind in manchen Fällen Intervalltherapien sinnvoll.
SES
SSES
Nicht nur bei Sinnesbeeinträchtigungen, allgemeinen Entwicklungsstörungen, Mehrfachbehinderungen und genetischen Syndromen sind Sprachstörungen langfristig, auch Kinder mit SSES haben ein erhöhtes Risiko für Spätfolgen und ein Leben mit sprachlich-kommunikativen Einschränkungen, so dass mit einer wiederkehrenden Notwendigkeit von Sprachtherapie gerechnet werden muss.
Wer? Sprachtherapeuten Sprachtherapie wird von akademischen Sprachtherapeuten und Logopäden nach ärztlicher Verordnung durchgeführt. Akademische Sprachtherapeuten sind Sprachheilpädagogen, Klinische Linguisten, Klinische Sprechwissenschaftler und Patholinguisten.
Wo? In kassenzugelassenen und
speziell ausgestatteten
Räumen
Sprachtherapie erfolgt in Abhängigkeit einer Kassenzulassung in freien Praxen, in speziell bereitgestellten und dafür ausgestatteten Räumen in Frühfördereinrichtungen, Schulen, Ambulanzzentren und Kliniken, wobei nicht die den Raum stellende Institution, sondern die durchführende qualifizierte Person eine Maßnahme zur Sprachtherapie macht.
Kosten? gesetzliche und private
Krankenversicherer
Medizinisch indizierte Sprachtherapie wird von gesetzlichen Krankenkassen und privaten Krankenversicherungen bezahlt.

Das dbs - Modell bei Sprachauffälligkeiten im Kindesalter als Diskussionsgrundlage

Wünschenswert ist eine Konsensbildung aller relevanten Fachgesellschaften, Betroffenen- und Berufsverbände mit dem Ziel gemeinsamer Leitlinien ‚Sprachentwicklungsstörungen’. Ein Modell der integrierten Versorgung von Sprachentwicklungsstörungen und eine sinnvolle Entscheidungs- und Handlungshierarchie sollen entworfen werden. In diese sollten Eltern, Ärzte, Sprachtherapeuten und ggf. andere Therapeuten, Erzieher und Lehrer routinemäßig eingebunden sind, um – unter Berücksichtigung der Variationsbreite des Normalen - Therapiebedürftigkeit früh- und rechtzeitig zu erkennen.

sprachauffällig mit ca. 2-3 Jahren sprachauffällig / -gestört mit 3-6 Jahren
Kindergarten
sprachgestört ab 6-7 Jahren
Schule
Risikomerkmale Risiko-/Störungsmerkmale Störungsmerkmale
Wichtige Bezugspersonen (Eltern, Erzieher und Lehrer) sind besorgt.
Auffällige Werte in altersadäquaten standardisierten Untersuchungsverfahren.
- Das Kind bildet noch keine
Mehrwortäußerungen
- Der aktive Wortschatz ist viel kleiner
als bei Gleichaltrigen
- Das Kind versteht einfache
Aufforderungen nicht
- Das Kind spricht „schlechter“ als Gleichaltrige
- Es ist schwer verständlich
- Das Kind scheint Schwierigkeiten zu haben, das richtige Wort zu finden
- Der Satzbau ist auffällig
- Das Sprachverständnis erscheint nicht altersgemäß
- Das Kind leidet unter seinen sprachlichen Schwierigkeiten
- Es zeigen sich Sprechunflüssigkeiten / Stottern
- Das Kind wird wegen seiner Schwierigkeiten gehänselt oder ausgegrenzt
- Es vermeidet Sprechsituationen
- Artikulationsstörung
- Wortschatzdefizit / Wortabrufstörung
- Dysgrammatismus
- Sprachverständnisstörung
- Auditive Differenzierungsschwäche
- Probleme mit Phonem-Graphem-Korrespondenz
- Dyslexien und Dysgraphien
- Das Kind wird wegen seiner Schwierigkeiten gehänselt oder ausgegrenzt
- Es vermeidet Sprechsituationen
Die Schwierigkeiten beziehen sich nicht nur auf die Zweit-, sondern auch auf die Muttersprache.
Beobachtung/Diagnostik
- Ärztliche Diagnostik/Sprachscreening
- Sprachtherapeutische Diagnostik und Beratung
- Beobachtungen der Erzieherin
Intervention
Beobachtung/Diagnostik
- Sprachstandserhebung / Screening
- Ärztliche Diagnostik
- Sprachtherapeutische Diagnostik und Beratung
- Beobachtungen der Erzieherin
Intervention
Beobachtung/Diagnostik
- Sonderpädagogisches Gutachten
- Ärztliche Diagnostik
- Sprachtherapeutische Diagnostik und Beratung
Intervention
Fortbildungen und Informationsveranstaltungen für Eltern, Erzieher und Pädagogen durch Sprachtherapeuten und Sprachheillehrer.
Allgemeine Sprachförderung durch Eltern, Erzieher und Lehrer.
je nach Bedarf
Frühförderung
- Elterntraining
- Sprachtherapie
je nach Bedarf
- Sprachförderkurs/-programm
- Elterntraining
- Sprachtherapie
je nach Bedarf
- Sprachheilpädagogischer Unterricht
- Sprachtherapie


Der dbs ist der Zusammenschluss akademisch ausgebildeter Sprachtherapeuten. Akademische Sprachtherapeuten sind spezialisiert für die Prävention, Diagnostik, Therapie, Beratung und Nachsorge bei Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und des Schluckens. Sie behandeln Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ihre Tätigkeitsfelder umfassen den klinisch-therapeutischen Bereich sowie Forschung und Lehre.



Quelle:

Informationsbroschüre „Sprachentwicklung ist kein Kinderspiel… Sprachförderung oder Sprachtherapie? Welche Hilfe braucht das Kind?“ des dbs - Deutscher Bundesverband der akademischen Sprachtherapeuten.

Kontakt / Bestellmöglichkeit:

dbs
Goethestraße 16
47441 Moers
Tel.: 02841 988919
Fax: 02841 988914

Homepage
www.dbs-ev.de

Email
info@dbs-ev.de

sprachfoerderung_oder_sprachtherapie.txt · Zuletzt geändert: 2011/05/10 22:47 (Externe Bearbeitung)
chimeric.de = chi`s home Creative Commons License Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00ddad5/_dgs-kas/sprachheilwiki.dgs-ev.de/betroffene/doku.php on line 79